Don Quijote

2019
Ein musikalisches Schauspiel nach dem weltberühmten Roman von Miguel de Cervantes.

Die Schlossfestspiele Dorf Tirol präsentierten im Sommer 2019 die Bühnenfassung eines der bekanntesten Werke der Weltliteratur, dessen Zauber man sich unmöglich entziehen kann. Denn wer kennt ihn nicht, Don Quijote de la Mancha, den Ritter von der traurigen Gestalt, der gemeinsam mit seinem treuen Knappen Sancho Pansa zu Abenteuern ausreitet, um den Zustand der Welt aus seiner Schräglage zu befreien. Er ist es, der unsere Ideale von Liebe und Menschlichkeit hochhält, auch, wenn sein Kampf gegen Windmühlen, Schafsherden oder Weinschläuche auf den ersten Blick urkomisch anmutet. „Glaube an dich selbst und lebe deinen Traum!“ ist seine Botschaft, die er ab dem 20. Juli 2019 kühn in die von geheimnisvollen Schatten durchwobene Nachtluft vor Schloss Tirol ruft.

Der Regisseur Torsten Schilling und sein Südtiroler Ensemble erfreuten sich am Publikum zu diesem poetischen, witzigen, spannenden und herzergreifenden Familientheatererlebnis mit viel Musik. Der Meister der spanischen Gitarre und Komponist der Bühnenmusik, Manuel Randi, eröffnete bereits am 09. Juli mit einem großen Konzert im Bühnenbild die Saison der Schlossfestspiele 2019.

Künstlerisches Teamlinie

 

 

Künstl. Leitung/Inszenierung: Torsten Schilling

Bühnenfassung: Guido Huller

Musik: Manuel Randi

Bühne: Kerstin Kahl & Florian Kofler

Kostüme: Sieglinde Michaeler & Walter Granuzzo

Maske: Katharina Pöder & Catja Monteleoni

Besetzung

Margot Mayrhofer: Conférencieuse

Günther Götsch: Don Quijote

Max G. Fischnaller: Sancho Pansa

Sabine Ladurner: Haushälterin, Knecht, 1. Wächter, Maultiertreiber, Herzogin

Marlies Untersteiner: Nichte, Wirtin, Hirte, Tod, Weib, Offizier, Spiegelritter, 1. Häftling

Joseph Holzknecht: Pfarrer, Bauer, 2. Wächter, Knappe der Prinzessin Mikomikona, Herzog

Daniel Clemente: Barbier, Wirt, Schäferhund, Prinzessin Mikomikona, Teufel, Haushofmeister, Viehzüchter


Young Castle

2019
Kampf den Windmühlen!
Ein Theaterworkshop für Kinder und Jugendliche im Rahmen der Schlossfestspiele Dorf Tirol und deren Produktion Don Quijote.

Vielleicht ist er gar nicht so verrückt, wie manche glauben? – Don Quijote, der tragikomische Held aus Miguel de Cervantes‘ weltberühmten Roman, zieht mit unerschütterlichem Glauben als Ritter in den Kampf gegen das Unrecht. Spott und Demütigungen können ihn nicht von seinem Traum, die Welt zu bessern, abbringen.

Sollte seine Mission uns nicht Vorbild sein? Gibt es in unserem Leben nicht auch unzählige Situationen, in denen wir uns die Köpfe an der Realität wund schlagen? Weil die Dinge nicht so laufen wie sie sollten. Weil uns Verbots- und Warnschilder im Wege stehen. Weil im Handeln nicht gilt, was im Geiste versprochen ist. – Klar, der sprichwörtliche Streit gegen die Windmühlen ist unser Alltag!

Zusammen mit Schauspielern der großen Sommerproduktion haben die Kinder und Jugendliche einige Szenen des Stückes neu erarbeiten und über Improvisationen neue, ins Heute führende Szenen entwickelt. Eigene Ideen, Visionen und Erlebnisse bestimmten dabei den Prozess und wurden mit Spielfreude, Ernst und Humor zu einer Aufführung geformt, die als krönender Abschluss im Rittersaal von Schloss Tirol öffentlich vor einem begeisterten Publikum präsentiert wurde.


Manuel Randi in Concert

2019
Eröffnung der Schlossfestspiele 2019
Der international gefragte Gitarrenvirtuose Manuel Randi eröffnete mit seinem Trio am 09. Juli 2019 die Saison der Schlossfestspiele Dorf Tirol.

Randi, der sowohl als Solokünstler als auch als Mitglied des legendären Herbert Pixner Quartetts nahezu ganzjährig auf Tournee durch die ausverkauften Konzertsäle Europas ist, konnte zugleich auch als Bühnenkomponist für die Sommertheaterproduktion DON QUIJOTE gewonnen werden. Und so hat er wie selbstverständlich die Theaterbühne vor dem Schloss Tirol gerockt und mit vollen Klängen die Seele des großen Dichters Cervantes heraufbeschwört.

Unterstützt wurde er dabei vom Bassisten Marco Stagni und dem Gitarristen Marco Delladio, die gemeinsam mit dem Meister verschiedenste Musikrichtungen wie Flamenco, Italienische Folklore, Bossa Nova und afrikanische Einflüsse zu einem originellen und ganz eigenen Musik-Cocktail verschmelzen liesen.